Seite auswählen
Tagung am 14. und 15. Juli 2016 im Gemeinschaftshaus Herz Jesu in Erlangen Die am 14. und 15. Juli 2016 in einer Kooperation der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und der Philipps-Universität Marburg mit den Initiativen BildungEvangelisch, Mission EineWelt sowie dem Projektbüro der Reformationsdekade/Luther2017 im Gemeinschaftshaus Herz Jesu in Erlangen ausgerichtete Tagung brachte unter dem Überthema „Räume für Flüchtlinge“ Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen unterschiedlicher Disziplinen miteinander ins Gespräch. Inwiefern verändert die Anwesenheit von Geflüchteten Stadtstrukturen und landschaftliche Topographien? Welche Auswirkungen hat die Migration von Binnenflüchtlingen auf die Gesellschaften einzelner Länder? Lassen sich unterschiedliche Prozesse von Integration oder Ausgrenzung der Geflüchteten feststellen? Hierbei lag der besondere Fokus der Tagungsbeiträge auf religiös motivierten Fluchtbewegungen und architektonischen Veränderungen durch die Herausforderung der Unterbringung. Die Bandbreite der in diesem Kontext stehenden Räume reicht von den Zeltstädten der Flüchtlingslager bis zur historischen und gegenwärtigen Entwicklung neuer urbaner Strukturen. Welche Verbindungen haben soziale Phänomene, wie Flüchtlingsbewegungen, und architektonische Ausprägungen als Facette der materiellen Kultur? Eine Publikation der Tagungsbeiträge ist geplant. Mehr lesen von Sebastian Watta (FAU Erlangen-Nürnberg)