Seite auswählen
„Grüße bitte alle in meinem Namen, gleich ob ich zurückkehre oder nicht.“ Diese Worte zeigen, dass Martin Luther sich nicht sicher war, ob er Augsburg lebend wieder verlassen würde, als er 1518 im Fuggerpalais von Kardinal Cajetan verhört wurde. Die Lutherstiege, das kleine Museum in St. Anna erinnert an diese Begebenheiten, an Luthers Weigerung zu widerrufen und an seine Flucht. Es zeigt auch, wie es in der Augsburger Stadt- und in der Kirchengeschichte weiterging. Die Themen der Lutherstiege sollen für den eiligen Touristen, den vielleicht etwas unwilligen Schüler, den engagierten Augsburger oder den historisch versierten Fachmann gleichermaßen interessant sein. Daher gibt es verschiedene Ebenen der Information geben: Aussagekräftige Überschriften, die man im Vorbeilaufen quasi scannen kann, weiterführende Texte und differenzierte geschichtliche Bezüge, die z.B. in ausziehbaren Schubladen zu entdecken sind. So kann man in 20 Minuten einen guten Eindruck über die Ausstellung bekommen oder sich ausgiebig in Details vertiefen.

Themenbereiche der Lutherstiege

Prolog

    • Blick zurück ins Mittelalter
    • Der Weg in ein neues Zeitalter - Luthers Vorläufer/ Zeitgenossen

Luther und Augsburg

  • Weg Luthers nach Augsburg
  • Martin Luther und Augsburg
  • Der Ablass - Ausgangspunkt für Luthers Kritik an der kath. Kirche
  • Martin Luther und Cajetan - der Disput
  • Martin Luther und sein Glaube
  • Martin Luther und die Bildung
  • Die Medienrevolution
  • Augsburg als Druckerstadt
  • Ikonografie d Lutherbilder
  • Schmäh- u. Flugschriften
  • Karikaturen

Luther und die Auswirkungen

  • Martin Luther und das Augsburger Bekenntnis
  • Der Augsburger Religionsfrieden
  • Zeitgenössische Reformatoren
  • „Moderne“ Reformatoren
  • St. Anna und die Exulanten
  • Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre
  • St. Anna heute
    • Gemeindeleben
    • St. Anna heute
Weitere Informationen über St. Anna in Augsburg finden Sie hier (Web-Site St. Anna)