Seite auswählen
Ein Stück Weltgeschichte aus ungewöhnlicher Perspektive: Wie sich die Lehre Martin Luthers bis in fränkische Städte und Dörfer verbreitete und zu welchen teils kuriosen Konfrontationen es dabei kam, wird in 33 kuriosen, amüsanten und spannenden "Kleinen Reformationsgeschichten" erzählt. Mitherausgeberin Regionalbischöfin Dorothea Greiner präsentierte das Buch im Beisein vieler Gäste aus Politik, Öffentlichkeit und Kirche am 24. November 2016 in der Bayreuther Stadtkirche und im Rahmen einer anschließenden einwöchigen Lesereise in 12 Gemeinden. Die „Kleinen Reformationsgeschichten“ sind ein Beitrag des Kirchenkreises zum 500-jährigen Reformationsjubiläum im Jahr 2017. Sie beschreiben ganz bewusst nicht nur die Geschichte der Trennung, sondern im Anschluss an jede Geschichte auch die heutige ökumenische Situation. Der reich illustrierte Band versammelt auf 240 Seiten unterschiedliche Episoden und Anekdoten aus den frühen Jahren des Luthertums, die sich an 33 Orten im Gebiet des heutigen Kirchenkreises Bayreuth ereigneten. "Sie erzählen von allzu Menschlichem, tiefer Glaubensüberzeugung, politischem Kalkül, von Skurrilem und Bewegendem - vom Leben der Menschen und der Kirche eben, so wie es spielt", schreibt Regionalbischöfin Greiner in ihrem Vorwort. Besonders betont sie den "ökumenischen Geist", in dem das Buch entstanden sei: Es solle deutlich werden, "dass die geschichtlich entstandene und gewachsene lutherische Identität heute eine ökumenische Gestalt hat". Das regionalhistorische "Lesebuch" will auch wissenschaftlichen Kriterien gerecht werden. So zeichnet der oberfränkische Bezirksheimatpfleger und Bamberger Honorarprofessor Günter Dippold die Entwicklungen in der konfessionell wie politisch zersplitterten Region nach. Zum erweiterten Herausgeberteam gehört auch der Erlanger Kirchenhistoriker Reinhold Friedrich. Verfasst wurden die Beiträge von Heimatforschern und Pfarrer aus 33 Gemeinden zwischen Rügheim im Westen und Selb im Osten des Kirchenkreises. Das Buch aus dem Volk Verlag München ist in allen Buchhandlungen erhältlich (ISBN 978-3-86222-213-1)
zum Vergrößern bitte anklicken