Seite auswählen
Der EIKON-Sechsteiler "Der Luther Code", der am Reformationswochenende im letzten Oktober auf arte gelaufen war, hat für erstaunliche Quoten gesorgt und wird aufgrund der weit überdurchschnittlichen Abrufzahlen in der Mediathek bis zum 31.10.2017 zum Abruf bereit gehalten. Für die kirchliche Arbeit und den Unterricht hier ein Paket zur Bestellung www.matthias-film.de Die spannende und hochaktuelle Dokumentation DER LUTHER-CODE kontrastiert den Beginn der Neuzeit vor 500 Jahren mit der Zeitenwende, die wir heute erleben, und zeigt die Verbindungen zwischen Querdenkern, Erfindern und anderen faszinierenden Persönlichkeiten des Mittelalters und heutigen Forschern, Journalisten und Menschenrechtskämpfern. Schon immer haben sich Menschen gefragt: Welchen Sinn hat mein Leben? Wie sieht meine Zukunft aus? Woran soll ich glauben? Heute kommen neue Fragen dazu: Wohin führt uns die grenzenlose Vernetzung der Welt? Kann sich das Lebenstempo auch weiterhin derart beschleunigen? Der Luther-Code erzählt die Geschichte der Reformation Und ihre Folgen. Sie lässt 20 bis 35-Jährige zu Wort kommen, die besondere Antworten auf die Fragen nach dem Warum, Wozu und Wohin gefunden haben. In ihre Lebensentwürfe mischen sich historische Figuren aus 500 Jahren, die vom Aufbruch des mittelalterlichen Menschen und seinem Weg zum »modernen« Individuum erzählen: Jan Hus und Martin Luther, Johannes Kepler, Gotthold Ephraim Lessing und Friedrich Engels, Bertha von Suttner, Albert Einstein und Dietrich Bonhoeffer. Und mit einem Mal stellt der Zuschauer fest: Was auch immer wir heute wissen, denken, tun und träumen, hat seinen Ursprung in der großen Zeitenwende um 1500.
zum Vergrößern bitte anklicken